iSi Kulinarik International

Bitte wählen Sie Ihre Sprache:

Für folgende Länder stehen spezifische Inhalte & Produkte zur Verfügung, bitte wählen Sie Ihr Land:

iSi Culinary is a division of iSi Group

Herzlich Willkommen bei iSi Kulinarik!

Für Ihr Land stehen spezifische Inhalte & Produkte zur Verfügung. Um die digitale Welt von iSi zu entdecken, besuchen Sie bitte

auf iSi International bleiben

Herzlich Willkommen bei iSi Kulinarik!

Für Ihr Land stehen spezifische Inhalte & Produkte zur Verfügung. Um die digitale Welt von iSi zu entdecken, besuchen Sie bitte

auf iSi International bleiben

Welcome to iSi Culinary!

Specific content & products are available for your country. In order to discover the digital world of iSi, please visit

Stay on iSi International

Zurück

25. Februar 2015von Renate Schnutt

Carsten Otte im Porträt – der gastrosexuelle Mann

Carsten Otte im Porträt – der gastrosexuelle Mann

Ganz bewusst genderlos nur in Otto Normalverbrauchers Küche, denn es gibt eine neue bzw. neu definierte Spezies Mann, dem Carsten Otte, Moderator, Autor und Redakteur bei SWR, sich empirisch widmete und so die neuen Träume der Männer freilegte.

Wer an Sportwägen, Eisenbahnen oder Tiefseetaucher denkt - weit gefehlt. Männer fühlen sich in den Küchen, die sich nach entsprechend gesellschaftlicher Entwicklung und Emanzipation der Frau, zu verlassenen Orten entwickelt haben, wohl. Schnell wurde das Terrain aufgerüstet und entsprechend der männlichen, gastrosexuellen Anforderungen ausgestattet.

Neben den langweiligen Standards einer Küche fühlt sich nun auch ein Paco Jet und ein Profi Dryer wohl, der nicht bloß Früchte dörrt, sondern zum spannenden Erhalt der Aromen trocknet. Dicke Freunde sind ebenso das Profi iSi Gerät, der Gourmet Whip, und das Sous Vide Becken zum punktgenauen Wasserbadgaren.

Der neue Mann von Welt hat vor allem Gespür für Geschmack und Qualität, und damit wird die Küche ein neuer Ort der Selbstverwirklichung: Ausgefallene Geräte, glatte Edelstahloberflächen und Design beherrschen das neu adaptierte Umfeld.

Was aber verbirgt sich hinter dem neuen Phänomen Gastrosexualität, dem Carsten Otte ein ganzes Buch widmet? Der Neologismus aus Gastronomie und Sexualität verschmilzt und gipfelt in der Beschreibung eines Mannes, der kocht und Freunde oder (künftige) männliche wie weibliche Partner damit beeindrucken möchte.

Gastrosexuelle Stars der Neuzeit sind beispielsweise Größen wie Gordon Ramsay oder Attila Hildmann.

Kochende Männer sind anders als das weibliche, kochlöffelschwingende Pendant. Die Betätigung in der Küche hat nicht die fahle Konnotation der häuslichen Pflicht, welche ja noch zwischen der einen oder anderen weiblichen Synapse klemmt, sondern eine Aktivität der Entspannung und Muße. Ein willkommener Ausgleich für Bürohengste und mutige Alltagshelden.

Sinngenuss Essen und Erotik sind Dinge, die sich gut vereinen lassen. Mitunter auch ein Grund, warum Kochen für Männer so interessant ist. Ein gelungener Trüffelkartoffelschaum kann so manchem Mann Tränen der Rührung ins Gesicht treiben, unerwartete, emotionale Ausprägungen, die erfolgreich gelungene Garprozesse provozieren. „Man hat Spaß daran, wenn man einen perfekten Kartoffelschaum kreiert oder spannende Konsistenzen. Das sind in gewisser Hinsicht oralerotische Genüsse.“

Vor allem die soziale Wirkung rechtfertigt umso mehr den Ort der Ausübung, die Küche ist ja ein Bereich im sozialen Epizentrum eines Hauses. Kochende Männer sind ein sympathisches Volk, hoch angesehen bei den Frauen in ihrer neuen Versorgerrolle.

Für sein Buch „Der gastrosexuelle Mann“ ist Carsten Otte durch ganz Deutschland gereist, um mit den unterschiedlichsten Hobbyköchen zu sprechen. Er besucht Unternehmer, die am Lebensgefühl der Gastrosexuellen gut verdienen, belegt Kochkurse und testet Küchengeräte. Sein wie ein perfektes Menü aufgebautes Buch porträtiert den gastrosexuellen Mann lustvoll und selbstironisch in all seinen Facetten und gibt Einblick in dessen geheime Sehnsüchte und Wünsche.

Bei Gastrosexstar Carsten Otte hat sich das Thema Kulinarik spannend entwickelt. Schuld war ein biografischer Mythos, seine erste große Liebe, die ihn an den Herd führte. Oder eher vielmehr der damalige Schwiegervater in Spe, der bereits Sterne für seine Erfolge in der französischen Küche am Konto hatte. Auch Frau Nummer 2, die Tochter eines Gewürzhändlers, ließ ihn auf kulinarischen Pfaden weiterwandeln und hat zur Vertiefung dieser Leidenschaft geführt.

Geleitet von unstillbarer Neugier und der beeindruckenden Vorbildwirkung von Sterneköchen wie Harald Wohlfahrt und Juan Amador steigerte sich Carsten Otte in respekteinflößendes Können. Ein Resultat sind diese zwei inspirierenden iSi Rezepte:

Aber nicht nur literarische, satirische Seitenblicke werden von Herrn Otte auf die neue Freizeitwelt der Männer geworfen. Er versteift sich weder auf ein Thema noch ein Genre und schreibt auch Kinderbücher oder arbeitet Themen wie Pränataldiagnostik auf. „Die Welt ist so vielfältig, warum soll ich immer dasselbe machen? Ich will mich ja selbst nicht langweilen, sondern unterschiedliche Dinge ausprobieren.“

Mitmachen und gewinnen!

Ihre Gewinnchancen:

1 von 3 Büchern der Erfolgsautors Carsten Otte „Der gastrosexuelle Mann – Kochen als Leidenschaft“

Schreiben Sie uns ein E-Mail an aktion.please.do.not.spam.this.email.address.thankyou(at).foo.bar.com.isi.com und teilen Sie uns kurz mit, warum Sie ein Buch gewinnen möchten! Zur Teilnahme an der Verlosung bitte Name und Anschrift nicht vergessen! Die Gewinner werden per E-Mail verständigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 31. März 2015.

Porträtbild: ©Hartmuth Schröder, Frankfurt