iSi Kulinarik International

Bitte wählen Sie Ihre Sprache:

Für folgende Länder stehen spezifische Inhalte & Produkte zur Verfügung, bitte wählen Sie Ihr Land:

iSi Culinary is a division of iSi Group

Herzlich Willkommen bei iSi Kulinarik!

Für Ihr Land stehen spezifische Inhalte & Produkte zur Verfügung. Um die digitale Welt von iSi zu entdecken, besuchen Sie bitte

auf iSi International bleiben

Herzlich Willkommen bei iSi Kulinarik!

Für Ihr Land stehen spezifische Inhalte & Produkte zur Verfügung. Um die digitale Welt von iSi zu entdecken, besuchen Sie bitte

auf iSi International bleiben

Welcome to iSi Culinary!

Specific content & products are available for your country. In order to discover the digital world of iSi, please visit

Stay on iSi International

Zurück

15. Juni 2015von Nina Enter

Ich bin dann mal kurz in der Küche…

Ich bin dann mal kurz in der Küche…

Ich bin dann mal kurz in der Küche“ ist ein Satz, den ihr Mann durchaus regelmäßig hört, bevor sie in ihre geliebte Wirkungsstätte entschwindet um Altbewährtes oder neue Kreationen für Familie, Freunde und seit über vier Jahren auch für alle Foodliebhaber der digitalen Welt zu zaubern.

„Sowas kommt mir nicht in die Küche.“

Auslöser der Koch- und Backleidenschaft war Maria Schmidts größtes Vorbild in der Küche, ihre Oma. Von ihr hat sie schon von klein auf gelernt, dass das Selbermachen von Marmelade oder Tomatensauce viel aufregender ist, als im Supermarkt einfach alles fix und fertig zu kaufen. Diesem Grundsatz bleibt die ambitionierte Lehrerin/Foodbloggerin bis heute treu. „Fertiger Fruchtjoghurt, Fertigsuppe oder vegetarische Fleischalternativen sind einfach nichts für mich, da mir jedes Mal beim Lesen der langen Zutatenlisten schwindelig wird. Sowas kommt mir nicht in die Küche.“, stellt sie klar. Selbstgemachte Kartoffelsuppe oder Chili con Carne zählen zu ihren Lieblingsspeisen, sind sie doch Rezeptklassiker und lassen sich praktischerweise in nur einem Topf ganz einfach zubereiten.

„Ich finde es einfach toll Kunst und Essen verbinden zu können.“

Und obwohl die deutsche Foodbloggerin davon überzeugt ist, dass ein gut gemachter Klassiker jedes Sternemenü in den Schatten stellen kann, präsentiert sie nach einer ihrer Tüftelstunden durchaus auch hübsch verpackte Geschenke aus der Küche oder aufwendige Rezepte für wunderschöne Motivtorten. Für die in liebevoller Handarbeit kreierten, individuell hergestellten Kunstwerke hat Maria Schmidt eine besondere Leidenschaft. Je nach Geburtstagskind, Anlass oder Auftragsgeber wird zuerst sorgfältig überlegt welches Design denn am besten passen könnte, danach wird gebacken, verziert und modelliert dass man nur so staunt – egal ob Rosentorte, Super Mario, Vogel oder Safari Torte, die Bloggerin hat alles im Griff! Einen besonderen Herzenswunsch hat sie sich letztes Jahr erfüllt, nämlich ihre eigene Hochzeitstorte zu backen.

„Foodblogger sind Trendsetter.“

Inspiration für die unzähligen Rezepte ihres Blogs findet Maria Schmidt praktisch überall: einmal ist es ein Bild einer schönen Torte, das andere Mal sind es frische Himbeeren im Supermarkt. Wie sie selbst sagt: „Ich verwandle jede Idee in ein Rezept.“ Eine große Inspirationsquelle bietet ihr auch die Welt der Foodblogger: „Blogger sind immer up to date und treffen den Nerv der Zeit. Bevor Cupcakes, Grüne Smoothies oder Cake Pops an die Öffentlichkeit gelangten, waren sie schon in allen Foodblogs zu bewundern.“

All die wunderbaren Rezepte wollen natürlich mit der Welt geteilt werden, ein Anruf der LISA Redaktion war da gerade recht. Seit März 2012 versorgt Maria Schmidt als „LISA Küchenflüsterin“ jeden Freitag zusätzlich die Facebook-Fans des Magazins mit ihren Köstlichkeiten.

„Ich kann nicht jedem Trend nachjagen.“

Für die optimale Zubereitung ihrer Rezeptideen benötigt Maria Schmidt natürlich auch das passende Zubehör. Laut eigenen Angaben ist der Platz in ihrer kulinarischen Wirkungsstätte durch die vielen Gerätschaften mittlerweile sehr begrenzt, für ihren treuesten Begleiter seit über 10 Jahren, einen Sparschäler um 1€, hat sie aber immer Platz. Auch iSi Geräte finden sich in ihrer Küche wieder, besonders begeistert ist die Foodbloggerin von der schaumigen Konsistenz: „Sahne für Desserts bereits ich nur noch mit meinem iSi zu.“

Für uns hat Maria Schmidt zwei herrliche Desserts kreiert, gutes Gelingen beim Ausprobieren!

Warmer Schokoladenkuchen mit Tonkabohnenmousse

Erdbeer-Holunderblüten-Schichtdessert

Bilder: © Maria Schmidt